GmbH Gründung oder nicht?

Die Vorteile einer GmbH liegen einerseits in der Haftungsbeschränkung der Gesellschafter und in der geringeren Körperschaftsteuerbelastung von 25 %

Handeln die Geschäftsführer nicht fahrlässig, kann auch nicht zu einer persönlichen Haftung kommen. Eine eingehende Beratung und Begleitung in der Führung einer GmbH durch einen Steuerberater ist empfehlenswert, um nicht in Haftungsfallen zu kommen.

Steuerlich betrachtet sollte man in Erwägung ziehen eine GmbH zu gründen, wenn man langfristig einen steuerpflichtigen Gewinn von € 100.000 erwirtschaftet.

Sie müssen bedenken, dass sie auch für die „Entnahme“ von Geld aus der GmbH noch 27,5% KEST zahlen müssen. Diese Ausschüttungen, so der Fachbegriff, unterliegen auch der SVA Pflicht.

Deshalb ist ab einer gewissen Gewinnhöhe eine GmbH Gründung ratsam.

In jedem Falle ist abzuwägen, ob die erhöhte Sorgfaltspflicht im Verhältnis stehen zum Argument der Steuerersparnis und Haftungsbeschränkung.