Immobilienertragsteuer Hauptwohnsitzbefreiung

Die Hauptwohnsitzbefreiung beim Verkauf einer Immobilie greift wenn sie innerhalb der letzten 10 Jahre mind. 5 Jahre ihren Hauptwohnsitz dort hatten und den Hauptwohnsitz im Zuge des Verkaufs auch aufgeben. Also nicht in der Immobilie wohnen bleiben.

Davon umfaßt ist auch der Gewinn aus Verkauf von Grund und Boden der zum Gebäude gehört.

Grundsätzlich wendet sich das FA bei der Prüfung an das zentrale Melderegister, um den Hauptwohnsitz festzustellen.

Allerdings gilt im Steuerrecht der wahre wirtschaftliche Gehalt, d.h. es ist nach tatsächlichen Verhältinissen zu urteilen.

Als Beweismittel, dass man tatsächlich dort gewohnt hat, gelten Strom/Gas/Wasser und Gemeindeabgaben Zahlungsbelege. Postadresse für Geschäftsverkehr und Verkehr mit Behörden.

Dann kann eine Anerkennung der Hauptwohnsitzbefreiung anerkannt werden.